Materia Medica Projekt November 2017

Datum

18. November 2017

Zeit

9:00 – 17:00 Uhr

Inhalt

Teil 1: Bryonia alba

Weisse Zaunrübe

Fall: Influenza bei einem 30jährigen Mann, groß, schwer, stark; mürrisch, reizbar; mag keine Gesellschaft um sich; Kopf sehr heiß, während der übrige Körper kalt ist; heftiges Weh in der Stirn, schlimmer vom Bücken; Schwindel beim Aufrichten aus gebeugter Lage; Mund und Hals trocken; Husten bei jeder Bewegung; bellender Husten mit Auswurf von braunem, dickem Schleim; ……… ….. schlimmer von Berührung oder Druck; Schmerz im rechten Knie, schlimmer von Bewegung; Knie geschwollen; Kälte über den ganzen Körper, ausgenommen der Kopf, der heiß ist, mit roten Backen und profusem, heißem Schweiß, der die Gliederschmerzen erleichtert; heftiger Durst; Bry. 30 heilte (aus Bryonia Skript Norbert Winter Copyright).

 

Teil 2:  C.M.Boger und die Sprache der Krankheit:

             Lyse  Krise  Metastase

Die semiotische Betrachtung der Krankheitsdynamik: Die Begriffe Lyse, Krise und Metastasen unter der Lupe von C.M. Boger. Sein Ringen um die Wahrnehmung dieser ursprünglichen Sprache nachzuvollziehen, gespiegelt in seinem Krankheitsverständnis, in therapeutischen Strategien, in der Anwendung der Repertoriumsrubriken, in seinem Verständnis der Materia medica und bei der Einschätzung von Arzneidosierungen und Heilungsverläufen. Kasuistiken Bogers sowie eigene Fälle begleiten eine Reise quer durch Bogers Synoptic Key, lassen manche Rubriken klarer werden oder in völlig neuem Licht erscheinen und schärfen dieses Werkzeug für die Anforderungen der heutigen Praxis.

 

Anmeldeschluss

13. November 2017

Mehr Infos unter: Materia Medica Projekt Winterthur